Auszeichnung
künstlerischer Projekträume
und -initiativen

Trust

Kluckstraße
25
Berlin
10785

Calum Bowde, Joanna Pope, Steph Holl-Trieu, Arthur Röing Baer, *plotting*, 2020

Joanna Pope, A Pessimist’s Utopia, 2020, Foto: Maidje Meergans

Kunst kann fast alles, muss es aber nicht. Heute arbeiten wir in einem neoliberalen ­Turbokapitalismus, der an seine absoluten globalen Grenzen gekommen ist. Ohne künstlerische Arbeit wird es keine nachvollziehbare Übersetzung der jetzt NOTwendigen sozial-ökologischen Transformationsprozesse der west­europäisch geprägten Industriegesellschaften geben.Wir brauchen für den Bereich Freie Szene/Kunstprojekträume ein noch viel größeres Fördervolumen. Auch eine langfristige Förde­rung für größere Projekträume (die bereits halb institutio­nalisiert sind) werden dringend benötigt.Wir denken, dass Kunst ein Bewusstsein und eine Identität schafft, aus denen überhaupt erst politisch gehandelt werden kann.